Infothek

Strahlung


Einträge gesamt: 5
Neuer Bluttest zur Bestimmung der körperlichen Belastung durch Elektrosmog oder geopathische Störzonen
12.05.2018 11:05

Sie haben den Verdacht, dass Ihr Schlafplatz geopathisch oder durch Elektrosmog belastet ist? Sie haben Therapieblockaden und die Therapie Ihres Heilpraktikers oder Arztes führt nicht zu dem gewünschten Erfolg? In Zusammenarbeit mit einer Arztpraxis haben wir als previomed Gesundheitszentrum unseren neuen Geo-Test entwickelt. Sie müssen lediglich einen getrockneten Blutstropfen an die Praxis einsenden und erhalten wertvolle Hinweise zu den standortbedingten Belastungen an Ihrem Schlafplatz.

Autor: Stefan Lepper

mehr ...
Sanierung von Geopathie und Elektrosmog
03.05.2018 19:57

Bei der Behandlung der geopathischen Belastungen ist die Sanierung des Schlafplatzes der zweite wichtige Schritt in der Methode Kopschina. Durch Verstellen des Bettes oder durch Abschirmung mit geeigneten Materialien soll sichergestellt werden, dass der betroffene Patient nicht weiter den belastenden Strahlen ausgesetzt wird. Die Sanierungsmaßnahmen zu geopathischen Belastungen ("Erdstrahlen") und technischer Strahlung ("Elektrosmog"). unterscheiden sich jedoch.

Autor: Stefan Lepper

mehr ...
Geopathologie
03.05.2018 18:03

Die Geopathologie untersucht Ursachen und Auswirkungen von Erdstrahlen  und technischen Störfeldern („Elektrosmog“) auf den menschlichen Körper. Freiherr von Pohl hat bereits im Jahre 1929 durch seine Untersuchungen nachgewiesen, das zum Beispiel Wasseradern Strahlungszonen an der Erdoberfläche hervorrufen, die die Menschen gesundheitlich schwer schädigen können wenn sie sich lange auf einer solchen Strahlenzone aufhalten. Freiherr von Pohl untersuchte die Zusammenhänge bei der Platzierung des Bettes, in dem man sich die längste Zeit seines Lebens aufhält und der Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken.

mehr ...
Wie verhindert ein „Netzabkoppler“ Elektrosmog?
03.05.2018 10:10

Wie verhindert ein „Netzabkoppler“ Elektrosmog?

Sie haben sich bereits Gedanken über Elektrosmog am Schlafplatz gemacht oder Ihr Baubiologe hat Ihnen einen Netzabkoppler empfohlen. Wie funktioniert ein Netzabkoppler und warum verhindert das Elektrosmog?

mehr ...
Netzabkoppler nicht ohne Kontrollleuchte
17.04.2018 19:42

Netzabkoppler immer mit Kontrollleuchte im Zimmer einsetzen!

Aus unserer Erfahrung empfehlen wir beim Einbau eines Netzabkopplers zur Vermeidung von Elektrosmog am Schlafplatz immer auch ein Kontrollicht in dem entsprechenden Zimmer einzusetzen.

Der Netzabkoppler verrichtet im Normalfall völlig unbemerkt seine Arbeit und trennt den Stromkreis wenn kein Verbraucher mehr am Netz ist. Aber eben in diesem Komfort der völlig automatischen Abkoppelung besteht auch ein Risiko. Wenn der Netzabkoppler durch einen Defekt oder durch einen versehntlich eingesteckten Verbraucher den Stromkreis nicht trennt, glaubt man sich gut geschützt, liegt jedoch in den elektrischen Feldern der Hausinstallation.

Autor: Stefan Lepper

mehr ...
Einträge gesamt: 5