Körperlicher oder psychischer Stress als Ursache für Müdigkeit und Erschöpfung

Viele Menschen klagen zunehmend über Abgeschlagenheit, Erschöpfung, die Unfähigkeit sich konzentrieren zu können, Müdigkeit und einen Mangel an Energie. Häufig haben diese Menschen das Gefühl "der Antrieb" würde fehlen. Der Arzt findet häufig keine Ursache. Die Standard Blutwerte sind im Normbereich und der Hormonstatus oder die Mineralstoffversorgung werden nicht überprüft.

Gerade diese notwendige Versorgung des Körpers mit Mineralien wird aber durch den Stress unserer modernen Lebensweise stark beeinflusst.

Der Körper kann zwischen körperlichem und psychischem Stress nicht unterscheiden! Er weiß nicht, ob er gerade von einem Säbelzahntiger verfolgt wird oder der Alltag einfach zu viele Stressfaktoren mit sich bringt.

Bei jeglicher Art von Stress laufen die Schutzfunktionen des Körpers auf Hochtouren und „schlagen Alarm“. Stresshormone werden ausgeschüttet und der Körper ist in Flucht- und Abwehrbereitschaft. Nach dem Angriff eines Säbelzahntigers gibt es nur zwei Möglichkeiten: Die schutzbringende Höhle erreichen oder gefressen werden. Auf jeden Fall ist der Stress vorbei.

In unserer modernen Zeit werden wir zum Glück nicht vom Tiger gefressen. Doch leider ist unser Alltagsstress auch nicht am Abend oder in unserer Höhle beendet. Der tägliche Stress und die Sorgen gehen weiter: Arbeit, finanzieller Druck, Zeitdruck, Verantwortung für die Familie, Termine...........

Der Körper ist also ständig "auf der Flucht", so sieht zumindest sein Hormonstatus aus. Weil der Körper seine "Akutressourcen" für solche Situationen aufgebraucht hat, entsteht aus diesem chronischem Stress oftmals eine Erschöpfung.

Der Teufelskreislauf aus chronischem Alltagsstress beginnt - unregelmäßige Schlaf- und Essgewohnheiten, fehlende Bewegung, Übersäuerung usw., usw. Die Energiespeicher sind leer! Wir versuchen dieses Defizit dann mit viel Kaffee, Zucker und Alkohol zu kompensieren.

Auch, wenn uns dies kurzzeitig viel Energie liefert, können zu viel Koffein und raffinierte Kohlenhydrate die chronische Übermüdung verschlimmern und Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Konzentrationsprobleme verursachen. Die Übersäuerung steigt und der Körper schafft nicht mehr die "Hormone herzustellen", die zur Entspannung führen.

Zusätzlich enthält unsere "moderne Kost" oft viel Kalorien, Kohlenhydrate, Salz und gesättigte Fettsäuren. Diese Ernährungsweise verursacht zusätzlich oft chronische Mängel an verschiedenen Mikronährstoffen und Mineralien.

Optimal wäre jetzt eine ausgewogene Ernährung - Vollkorn, fettarme Eiweißquellen sowie frisches Obst und Gemüse sollten bevorzugt werden. Ein geregelter Schlaf- Wachrhythmus, ausreichend Bewegung an frischer Luft. Mindestens zwei Liter klares Wasser am Tag.

Da dieses in unserem heutigen Alltag schlecht umzusetzen ist, oder von den meisten Menschen nicht auf Dauer durchgehalten werden kann, sollten wir unsere Körper zumindest unterstützen den "Alltagsstress" besser überstehen zu können.

Folgende Nährstoffen können helfen den Körper zu unterstützen:

Multimineralpräparat                mit Eisen, Zink und Selen

Vitamin B Komplex                     zur Versorgung der Nerven, Gefäße, Gehirn, Stoffwechsel

Vitamin C                                        wird besonders bei Stress vermehrt verbraucht

Magnesium                                    wirkt entspannend

Coenzym Q10                                reguliert die Herz-Kreislauffunktion und unterstützt den Energiestoffwechsel

Vitamin D                                        sollte regelmäßig zugeführt werden um die Hormonproduktion und den Knochenstoffwechsel aufrecht zu erhalten.

Gluthation                                      unterstützt die Entgiftungsregulation für die Leber und wird bei Stress ebenfalls mehr verbraucht.

Bifido- und Laktobakterien      zur Unterstützung des Darms, als Hauptsitz unseres Immunsystems und dem größten Hersteller von Serotonin.

L-Tryptophan                                 wird mit Vit. D zu dem „Glückshormon“ Serotonin „umgebaut“

Basenpräparat                              zur Entsäuerung des Körpers