Test - Netzabkoppler - Netzfreischalter


Oft die effektivste und preiswerteste Sanierungsmöglichkeit für elektrische Wechselfelder im häuslichen Umfeld. Durch das Abkoppeln ab dem Sicherungskasten werden die nachfolgenden Leitungen zuverlässig netzspannungsfrei geschaltet, so dass solche Belastungen gar nicht erst entstehen könn.

 

Wie funktioniert ein Netzabkoppler - Netzfreischalter

 

Wie verhindert ein Netzabkoppler Elektrosmog?

Sie haben sich bereits Gedanken über Elektrosmog am Schlafplatz gemacht oder Ihr Baubiologe hat Ihnen einen Netzabkoppler empfohlen. Wie funktioniert ein Netzabkoppler und warum verhindert das Elektrosmog?

Entstehung von Elektrosmog:

Das Haushaltsstromnetz verursacht zwei Arten von "Elektrosmog": Magnetische und elektrische Wechselfelder. Die magnetischen Felder entstehen, wenn ein Strom fließt, also wenn der Verbraucher eingeschaltet ist. Die elektrischen Felder entstehen aber bereits überall wo Spannung anliegt, also auch bei ausgeschaltetem Verbraucher. Genau hier liegt das Problem.

Wenn der Schalter z.B. an der Nachttischlampe ausgeschaltet ist, ist die Lampe aus. Die Spannung von 220V liegt aber immer noch in allen Kabeln bis zum Schalter an. Auch wenn die Lampe aus ist, entstehen durch die Natur des Wechselstroms elektrische Felder. Wenn das Kabel zur Nachttischlampe nun in direkter Kopfnähe liegt, was bei einem Nachttisch fast immer der Fall ist, so entstehen in Kopfnähe meist elektrische Wechselfelder in einer Stärke größer als der baubiologische Richtwert.

Netzabkoppler als komfortable Lösung.

Wenn man im Sicherungskasten die Sicherung, in unserem Beispiel für das Schlafzimmer, ausschaltet, so verschwinden auch die elektrischen Felder. Nun ist es sehr unpraktisch jeden Abend die Sicherungen auszuschalten. Die Nachttischlampe geht ja bei Bedarf nicht mehr an.

Der Netzabkoppler löst dieses Problem. Der Netzabkoppler wird im Sicherungskasten eingebaut und überprüft ständig ob noch ein elektrisches Gerät Strom verbraucht. Wenn kein Gerät mehr eingeschaltet ist, trennt der Netzabkoppler automatisch den Stromkreis. Er schaltet also ?die Sicherung aus?. Zur Kontrolle wird nun eine ungefährliche Gleichspannung auf den Stromkreis geschaltet. Wenn Sie die Nachttischlampe wieder einschalten, wird das vom Netzabkoppler erkannt und der Stromkreis wird innerhalb von Sekundenbruchteilen wieder eingeschaltet. So schnell, dass Sie es kaum bemerken.

Damit diese Schaltung zuverlässig abschaltet darf nachts kein Verbraucher mehr eingeschaltet bleiben. Probleme bereiten üblicherweise Handyladegeräte, Rolladensteuerungen, Radiowecker, Fernseher oder Stereoanlagen.

Keine Angst, auch für diese Fälle gibt es Lösungen. Entweder gibt es spezielle Netzabkoppler oder man kann mit einfachen Methoden ein Abschalten des Stromkreises ?erzwingen?.

Um mit dem guten Gefühl einzuschlafen; das der Stromkreis getrennt ist, empfehlen wir immer den Einsatz einer Kontrollleuchte.

Diese Kontrollleuchte wird ähnlich wie ein Nachtlicht in eine gut sichtbare Steckdose gesteckt. Das Kontrolllicht beeinflusst die Funktionsweise nicht und zeigt deutlich an, dass der Strom getrennt wurde.

Sollten sie noch Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Schlafzimmer haben, so sprechen sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Kontakt

Bitte beachten Sie:

Die schädigende Wirkung von Elektrosmog auf die Gesundheit bei Überschreitung der baubiologischen Richtwerte entspricht nicht dem allgemein anerkannten Stand medizinischer und wissenschaftlicher Kenntnisse.